John Ironmonger, Der Wal und das Ende der Welt

Fischer Taschenbuch, 476 Seiten, 12 €,

ISBN 978-3-596-70419-4

An einem Strand in Cornwall wird ein junger Mann angespült, die Leute aus dem Dorf nehmen ihn auf und pflegen ihn. Einige Zeit später wird ein Wal angespült, der junge Mann holt sich im Dorf Hilfe zur Rettung des Wals. Eine positive Geschichte von Zusammenhalt und Hilfsbereitschaft, die ein positives Gefühl hinterlässt ohne dabei unrealistisch zu sein.

Unbedingt lesenswert, weil es so gut in die aktuelle Zeit passt. (Andrea Lehnhausen, Contor Buchhandlung)

 

Comments are closed.